Wie funktioniert ein Bautrockner?

Stellen Sie sich 2 fiktive Situationen vor:
Sie kommen nach Hause gehen in Keller und ihr Alptraum ist wahr geworden: die Wasserleitung ist geplatzt und ihr Keller steht unter Wasser
Sie sind glücklicher Bauherr und möchten ihren Neubau so schnell wie möglich fertig stellen

Für beide Situationen wird in der Regel ein besonderes Gerät benötigt: ein Bautrockner

  • Doch wozu brauche ich einen Bautrockner?
hier hilft ein Bautrockner

Wasserschaden im Keller. Hier hilft ein Bautrockner

Bautrockner sind von der Funktionalität ähnlich wie Luftentfeuchter – nur mit „höherer Motorisierung“, sprich höherer Entfeuchtungsleistung. Ihr Einsatz findet sich immer da, wo große Mengen Feuchtigkeit der Umgebung entzogen werden muss.

Beispiel: Nach einem Wasserschaden ist es absolut wichtig, die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk wieder zu entziehen, da es auf langfristige Zeit zur Schimmelbildung kommen kann –  einem sehr teuren Spaß der viele Nerven kosten kann und zudem gesundheitlich schädlich ist.

 

2 Prinzipien

Bautrockner gibt es in 2 unterschiedlichen Funktionsweisen:

  • Kondensationstrockner
  • Adsorptionstrockner

Beide erzielen den gleichen Effekt, unterscheiden sich letztendlich aber in ihrer Arbeitsweise und je nachdem auch in ihrem Arbeitsgebiet:

  • Kondensationstrockner arbeiten wie Gefrierschränke mit einem Kältemittel. Der Vorteil hierbei liegt im Vergleich zum Adsorptionstrockner relativ geringem Stromverbrauch – nachteilig ist hingegen, dass diese Art von Trocknern in der Regel nur bis ca. 30 % relative Feuchte trocknen und nur ihre Leistung erst ab einer Umgebungstemperatur ab 15 °C erbringen.

 

  • Adsorptionstrockner hingegen arbeiten mit einem Trockenmittel. Die ihr riesiger Vorteil ist, dass sich auch bei Temperaturen bis zu minus 40 °C. eingesetzt werden können und eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 5 % Feuchtigkeit erbringen. Der besagte Nachteil ist der höhere Stromverbrauch.

Es sollte also je nach Einsatzgebiet genau abgestimmt werden, welche Art von Bautrockner nötig ist. In der Regel sind Kondensationstrockner vollkommen ausreichend. Da leistungsfähige Bautrockner in der Regel sehr teuer sind, kann es je nach Einsatzgebiet ratsam sein, sich beim örtlichen Fachhandel einen Bautrockner zu mieten.

 

Dieser Baubegriff wurde beschrieben vom Luftentfeuchter-Portal.de

Vielen Dank für die Mithilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Thomas Fieber

    • Hallo, mein Name ist Thomas Fieber und ich bin der Webmaster dieser Seite. Bin selbstständiger Fliesenlegermeister und begeisterter Blogger. Besuchen Sie mich auch bei Google+

Social Media

Bauindex vom Bauhandwerkon

Facebook Fanseite