Fugenbrett mit Moosgummiauflage

Fugenbrett mit Moosgummiauflage

Das Fugbrett gehört in die Handwerkskiste des Fliesenlegers und auch in die des Maurers.

Denn mit dieser Bezeichnung können 2 unterschiedliche Werkzeuge gemeint sein.

 

Für den Fliesenleger

Das Fugenbrett für Fliesenleger gibt es zusätzlich in 2 weiteren Varianten. In der Regel gibt es die Bretter in einem handlichen Format 14*28cm mit Griff. An der Unterseite des Bretts befindet sich eine Moosgummiauflage. Das frisch Angemischte Fugenzeug wird mit einer Kelle auf dem Moosgummi aufgestrichen und dann diagonal in die Fugen der Wand und Bodenfliesen eingewischt und wieder diagonal nachgezogen. Die Fugbretter mit Moosgummiauflage gibt es auch in größeren Formaten.

Für Epoxidharzfugen gibt es spezielle säurebeständige und hochwertige Feingummibeläge mit einer sehr scharfen Abziehkante. Auch hier wird die Epoxidharzfuge diagonal eingefugt und danach mit der scharfen Kante diagonal nachgezogen bevor diese anschließend abgewaschen wird.

 

Manchmal werden Bodenfliesen mit Zement und Quarzsand zu einer Schlämme vermischt und mit einem Gummischieber ausgefugt, dann ein und abgerieben. Anschließend mit Quarzsand abgestreut, dann wieder mit dem Gummischieber diagonal zur Fliese vor gerieben bevor diese dann abgewaschen werden. Da zur heutigen Zeit oft Fertigfugmassen verarbeitet werden, wird diese Arbeitsweise aber immer seltener angewendet.

 

Für den Maurer

Der Maurer nutzt das Fugenbrett um die Fugen im verlegten Klinkermauerwerk oder an einer Riemchenwand zu schließen. Das Brett besteht in der Regel aus Kunststoff, Aluminium oder Stahl und hat einen Haltegriff an der Unterseite. An der Auflagefläche befinden sich zwei ca. 5cm Kanten, damit dort der Mörtel nicht herunterfallen kann.  Der Angemischte spezielle Fugenmörtel wird auf dem Fugbrett verteilt und an die offene Fuge des Mauerwerks oder Riemchen gehalten. Anschließend wird der Mörtel mit einer Fugenkelle eingestrichen und verfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Thomas Fieber

    • Hallo, mein Name ist Thomas Fieber und ich bin der Webmaster dieser Seite. Bin selbstständiger Fliesenlegermeister und begeisterter Blogger. Besuchen Sie mich auch bei Google+

Social Media

Bauindex vom Bauhandwerkon

Facebook Fanseite